Mit Vollzugsuntersuchungen überprüft der Kanton Zürich regelmässig die Qualität ds Vollzugs der Energievorschriften. Die Untersuchungen geben zudem Aufschluss über den aktuellen Stand der Bautechnik.

Zur Erhebung der Qualität des Energievollzugs wurden in 17 Gemeinden im Kanton Zürich die Energienachweise von 95 Neubau- und 107 Umbauprojekten geprüft. Die Untersuchungsergebnisse zeigen, dass die Befugten zur Privaten Kontrolle meist gute Arbeit leisten und der Vollzug in den Gemeinden grösstenteils von guter Qualität ist. Verbesserungspotential gibt es beispielsweise im Fachbereich «Schutz vor Lärm», wo der erforderliche Nachweis für Innenlärm bei Doppeleinfamilien- und Mehrfamilienhäusern in den wenigsten Fällen erstellt wurde. Ebenso fehlte bei rund einem Viertel der Luft-Wasser-Wärmepumpen der Schallschutznachweis. Bei den übrigen Fachbereichen wurde am häufigsten die teils dürftige Dokumentation der Nachweise bemängelt. Auch wenn einzelne Nachweise kleinere Mängel aufwiesen, so haben die Gebäude die Energievorschriften, zumindest auf Papier, eingehalten. Die Analyse der Energienachweise hat zudem ergeben, dass bezüglich Dämmstandard grösstenteils deutlich besser gebaut wird, als das gesetzlich geforderte Minimum. Bei der Wärmeerzeugung sind weiterhin die Wärmepumpen am stärksten vertreten und es ist ein weiterer Rückgang fossiler Energieträger erkennbar.

Weitere Informationen und Details sind aus dem Untersuchungsbericht ersichtlich: energie.zh.ch/dok => Gebäude => PDF «Vollzug der Energievorschriften — Private Kontrolle Kanton Zürich, 2018»