Rahel Gessler, Vorstand FEZ

 ... stellt sich vor

 

Um die Ziele der 2000-Watt-Gesellschaft zu erreichen, sind wir auf engagierte und kompetente Energieberaterinnen und Energieberater angewiesen.

Seit 2015 setze ich mich als Vertreterin der Stadt Zürich im Vorstand des FEZ dafür ein, dass sich Architektinnen, Planer, Energieberatende und alle weiteren Interessierten zum Thema «nachhaltige Entwicklung unseres Gebäudeparks» austauschen und weiterbilden können.

Bei der Stadt Zürich arbeite ich als Leiterin des Fachbereichs 2000-Watt-Gesellschaft und Co-Leiterin des Geschäftsbereichs Energie im Umwelt- und Gesundheitsschutz. Als Scharnier zum FEZ sorge ich dafür, dass das Fachwissen aus städtischen Bauprojekten, Vertiefungsstudien, Forschungsarbeiten und Tools wie EnerGIS beim FEZ einfliessen kann. Gleichzeitig bilden sich interessierte Mitarbeitende der Stadt Zürich in den ausgezeichneten Kursen und Informationsveranstaltungen des FEZ weiter. Im Fachbereich 2000-Watt-Gesellschaft ist das stadteigene Energie-Coaching angesiedelt. Wir vermitteln Hauseigentümerschaften, die in der Stadt Zürich energieeffizient bauen möchten, kompetente und kostengünstige Beratung durch unabhängige und neutrale Energie-Coachs.

Als Kontaktperson für die Fachgruppe Nachhaltigkeit und Raum des FEZ weise ich gerne darauf hin, dass sich die Gruppe über weitere interessierte Mitglieder sehr freuen würde!

Vor meiner Tätigkeit bei der Stadt Zürich arbeitete ich während acht Jahren als Beraterin bei BHP-Brugger und Partner AG, einem Strategieberatungsunternehmen, welches auf Nachhaltigkeit spezialisiert ist. Dabei war ich von 2007 bis 2010 Programm Managerin des Energie Trialog Schweiz. Direkt nach dem Studium der Umweltnaturwissenschaften an der ETH arbeitete ich in der Programmleitung des Schwerpunktprogramms Umwelt des Schweizerischen Nationalfonds.

Ich schätze den offenen und bereichernden Austausch im Vorstand des FEZ und die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der Geschäftsstelle.

- Rahel Gessler, Vorstand Forum Energie Zürich